Kinderkram Nähen

Kleine Hexe

31. Oktober 2018
Hexenkostüm nähen, Halloweenkostüm

Werbung*

Süßes oder Saures!!! Halloween – entweder man liebt es oder man hasst es. Dawzischen gibt es wohl kaum etwas, oder? Meine Große liebt es auf jedenfall sehr. Verkleiden, Feiern und Süßigkeiten – was will man mehr? Die Aufregung in den letzten Tagen war riesig, vor allem seit ihr Kitafreund sie zum “Um-die-Häuser-ziehen” eingeladen hat. Seitdem hat sie von nichts anderem geredet und war ganz aufgeregt. Gestern Abend im Bett sagte sie: “Oh Mama, ich bin ganz aufgeregt. Es kribbelt richtig in meinem Bauch! Das passiert immer, wenn ich mich auf etwas ganz doll freue”. Wie süß ist das denn bitte? Ich hätte sie knutschen können. So schön, wenn man Kinder mit solch Kleinigkeiten glücklich machen kann.

Hexenkostüm nähen, HalloweenkostümHexenkostüm nähen, HalloweenkostümDie Kleidungsfrage war schnell geklärt. Ich hatte ihr letztes Jahr ein Hexenkostüm für die Kitaübernachtungsparty genäht, die an Halloween stattfand und ganz “gruselig” gefeiert wurde. Ich war ja sehr froh, dass es noch so super passt. Okay, es ist um einiges kürzer als letztes Jahr, aber in der Weite passt es noch sehr gut. Und weil es das Kleid letztes Jahr nicht in den Blog geschafft hat, mache ich das heute noch ganz spontan.

Heute morgen gab es nämlich ein ganz schnelles Fünf-Minuten-Shooting vor der Kita, bevor dort ganz standesgemäß und gruselig gefeiert wird. Eigentlich wollte ich nur ein fixes Bild für die Oma machen, aber dann haben mir die Bilder so gut gefallen, dass ich sie Euch nicht vorenthalten kann. Da sieht man mal wieder, wie schnell die Fotos gehen können, wenn die Kinder Spaß dabei haben.

Hexenkostüm nähen, HalloweenkostümHexenkostüm nähen, HalloweenkostümDas Kleid ist übrigens recht schnell genäht: Schwarzer Jersey, etwas Tüll und gruselige Plotterdateien reichen dafür schon aus. Ich habe für das Kleid ein schlichtes Oberteil gewählt (hier die Mieze von Rosarosa). Die Ärmel habe ich auf Dreiviertel gekürzt und etwas Tüll angesetzt. An das Shirt habe ich ein Rockteil aus drei Lagen eingekräuselten Tüll und einmal Futterstoff genäht. Zur Zierde gab es an den Rock noch eine kleine Schleife aus dem Rest Tüll. Wo ich die Plotterdateien her habe, kann ich leider nicht mehr sagen. Ich habe gerade zwar danach gegoogelt, aber sie leider nicht mehr gefunden. Aber zumindest habe ich gesehen, dass es genug “schaurig schöne” Alternativen gibt.

Heute Nachmittag geht es nach der Kita dann also im Hexenkostüm und zusammen mit einem kleinen Vampir los, um viele Süßigkeiten zu sammeln. Mal sehen, wie die ganz kleine Dame hier das so mitmacht. Sie fand ihre Schwester heute morgen jedenfalls ganz gruselig, zumindest hat sie sie ganz komisch angesehen ;).

Wie ist das bei Euch – feiert Ihr Halloween?

Liebe Grüße,

Katja

 

Stoff: schwarzer Jersey und Tüll aus meinem Fundus
Schnitt: Mieze von Rosarosa mit angesetztem Rockteil ohne Schnitt
Plott: leider weiß ich nicht mehr woher
Verlinkt bei: AfterWorkSewing, Kiddikram,

* Werbung zwecks Markennennung und Verlinkung. Die Meinung ist wie immer jedoch meine eigene.

Mamastolz
Puzzeljacke

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply katrin 31. Oktober 2018 at 10:40

    Ahhh die kleine Hexe ist ja zum knutschen.
    Ich hab es nur ein shirt geschafft , aber nächstes Jahr muss ihc auch mal was mit Tüllrock machen. Vielelicht auch für mich?

    Sieht auf jeden Fall toll aus.

    Schaurige Grüße
    Katrin

  • Reply Katja 31. Oktober 2018 at 10:49

    Oh ja, irgendwann näh ich mir auch mal so einen Tüllrock :). Fehlt nur noch der passende Anlass. Vielleicht sollte ich mal eine Halloweenparty veranstalten, damit es sich auch richtig lohnt :D. Danke für deine lieben Worte!

    Liebe Grüße,
    Katja

  • Leave a Reply