Kinderkram Nähen

Getrennte Farbvorlieben

18. September 2018
Strampelina von Schnabelina

Werbung*

Wie ist das eigentlich mit den eigenen Vorlieben? Gibt man die an seine Kinder weiter? Als Kind fand ich den Musikgeschmack meines Papas immer ganz furchtbar. Inzwischen höre ich vieles davon selber total gern.

Und werden Kinder beispielsweise von den Lieblingsfarben der Eltern beeinflusst? Meiner Großen hätte ich im Babyalter am liebsten ständig rot und blau angezogen. Rosa kam so gar nicht in Frage. Generell haben mich die typischen Mädchenfarben eher abgeschreckt. Auch jetzt finde ich noch immer, dass ihr die kräftigeren Farben besser stehen. Sie selber liebt blau über alles. Und das zieht sich bei ihr durch den kompletten Alltag – selbst die Becherfarbe sollte möglichst immer blau sein ;), wenn ihr wisst, was ich meine.

Strampelina von Schnabelina

Strampelina von SchnabelinaUnd nun? Meine Lieblingsfarben sind immer noch rot und blau und ich glaube das wird sich auch nicht mehr ändern. Ganz komisch finde ich allerdings, dass ich unsere kleine Maus am liebsten in ganz anderen Farben sehe. Und zwar in typischen Mädchenfarben ;).

Schon während der Schwangerschaft konnte ich mir die kleine Maus kaum in der Kleidung der Großen vorstellen. Eigenartig oder? Für Ihre Erstausstattung habe ich Stoffe in Rosa-, Aprikot- und Beerentönen bestellt. Dazu gab es noch ein paar mintfarbene und graue Stoffe und ich habe alles schon ganz genau vor mir gesehen.

Woher kommt dieser Wandel? Geschmäcker ändern sich bekanntlich. Oder liegt es bereits daran, dass jedes Kind anders ist und das bereits in der Schwangerschaft zum Ausdruck kommt?

Strampelina von SchnabelinaStrampelina von Schnabelina

Wie auch immer. Ich kann es nicht beantworten, aber interessant finde ich es schon.

Hier seht Ihr einen Lieblingsstrampler in meiner momentanen Farbvorliebe für die Babymaus, der – wenn es nach mir gegangen wäre – für das erste Fotoshootings gedacht war. Leider saß er dann doch noch sehr reichlich, weswegen ich meine Pläne noch mal über Bord geworfen habe.

Zum Einsatz kam hier das Freebook “Strampelina” von Schnabelina in einer winzigen Größe 50. Vernäht habe ich dafür einen aprikotfarbenen Blümchenstoff, den ich mit einem beerefarbenen Punktejersey kombiniert habe.

Und ich muss sagen, dass ich dieses Freebook wirklich sehr sehr gern mag. Der Schnitt an sich sitzt aus dehnbaren Stoffen meines Erachtens zwar etwas reichlich, aber dafür wächst er super mit. Inzwischen nähe ich für die Maus bereits teilweise die 68 und diesen Strampler habe ich gerade erst aussortiert. Die langen Bündchen und die bequeme Passform machen es möglich. Zudem kann man ihn auch super aus Webware nähen – bereits genäht, getestet und für gut befunden, leider nicht fotografiert und nun schon längst zu klein…

Strampelina von SchnabelinaStrampelina von SchnabelinaAber noch mal zurück zu den Lieblingsfarben. Ich bin gespannt, ob sich diese Farbvorliebe fortsetzt, meine Mäuse weiter in “getrennten” Farbwelten bezüglich der Kleidung aufwachsen und vor allem, ob sich das Ganze auch auf deren eigenen Geschmack auswirkt.

Wie ist das bei euch? Kennt ihr so was auch bei euren Kindern? Ich bin total gespannt.

Liebe Grüße,

Katja

Stoffe: Punktejersey Beere von Alles für Selbermacher, Sommersweat Blümchen aprikot aus dem Nähstoffreich, Bündchen von Stoff & Stil

Schnitt: Strampelina von Schnabelina (Freebook)

Verlinkt bei: sew mini, Creadienstag, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot, kostenlose Schnittmuster,

*Werbung wegen Markennennung und Verlinkungen. Die Meinung ist wie immer meine eigene.

Der liebe Zuschnitt
Tharita - der etwas andere Blouson

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Schnabelina 18. September 2018 at 8:14

    Das kann ich gut nachvollziehen. Die Prinzessin ist wirklich komplett in rosa lila pink herumgelaufen. Beim Engelchen bin ich da viel variabler und liebe auch blau und rot sehr. Ist irgendwie Typfrage und fing hier auch schon in der Schwangerschaft an.

    Ein schöner Strampler! Und die Jerseyversion passt hier auch ewig. Was ich ja besonders mochte für den Winter war eine Version aus Wollwalk.

    lg

    Rosi

  • Reply Selma 18. September 2018 at 9:35

    Der Strampler sieht echt traumhaft aus.
    Ich finde das auch sehr merkwürdig mein großer hat als Baby überwiegend dunkelblau und turkis getragen. Auch heute finde ich steht ihm blau mit rot am besten. Ich hab grün nie besonders gern gehabt. Seit der Mini da ist wandert fast immer was grünes mit in den Warenkorb…komisch oder?
    Dafür findet man weniger blau bei ihm.
    LG Selma

  • Reply Martina Greder 18. September 2018 at 11:06

    wunderschön
    L.G.Martina

  • Reply Stoff Hoff 18. September 2018 at 13:25

    So ein wunderwunderschöner Anzug! Und rosa ist ja auch nicht gleich rosa. Altrosa ist eine so zauberhafte Farbe, kombiniert mit dem beerenfarbenen Ton wirklich ein Traum.

    Liebe Grüße,
    Claudia

  • Reply Bea 14. November 2018 at 19:25

    Der Strampler ist wundervoll! Meine Freundin bekommt leider einen Jungen, und ansonsten sind wir und meine Freunde eigentlich alle durch mit den Babys … bei dem Anblick deines Stramplers bedaure ich das aber wirklich sehr!
    Liebe Grüße, Bea

  • Reply Strampelina von Schnabelina – STRICKEN 24. August 2019 at 23:13

    […] Strampelina von SchnabelinaKlicken Sie hier, um mehr anzuzeigen ► naehte-von-kaethe.de […]

  • Leave a Reply