Für mich Nähen

Slow Sewing – mein neuer Brunswick

7. Februar 2019
Brunswick Sweater von Hey June bei Näh-Connection

Werbung*

Slow Sewing – langsames Nähen. Der Begriff hat in den letzten Wochen eine ganz neue Bedeutung für mich bekommen. Ich nähe eigentlich gerne langsam und gehöre beim besten Willen nicht zu den schnellen Näherinnen. Dafür stecke, bügele und messe ich zu oft, weil ich eben gerade die Genauigkeit am Nähen sehr liebe. Ich würde es sonst nicht oder nur sehr ungern tragen, wäre es anders. Und ich liebe zwischendurch auch aufwändige Projekte, die meistens langsames Nähen mit sich bringen.

Zur Zeit habe ich aber weder aufwändige Projekte auf dem Tisch, genauso wenig wie Zeit zum messen, stecken und sonst was. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Unser kleiner Wirbelwind im Hause Käthe lässt mich einfach nicht.

Brunswick Sweater von Hey June bei Näh-Connection
Brunswick Sweater mit Kragen von Hey June, erhältlich auf deutsch bei Nähconnection

War sie die ersten Monate das entspannteste Baby schlechthin, fordert sie nun ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Und das bedeutet, dass ich nicht mal ans Nähen denken brauche. Schlafen tut sie nicht viel. Tagsüber kann ich die Uhr danach stellen: Maximal 30 Minuten sind es und das zweimal am Tag. Abends bin ich so groggy, dass ich mit der Großen zusammen ins Bett falle. Wenn es gut kommt, hatte ich davor noch 20 bis 30 Minuten Zeit für das Weitermachen an einem Nähprojekt.

Die Projekte stapeln sich inzwischen. Und ganz anders als vor der Kleinen, als ich immer eins nach dem anderen gemacht habe, liegen zur Zeit mehrere Dinge gleichzeitig auf dem Nähtisch. Langeweile kommt da jedenfalls nicht auf.

Brunswick Sweater von Hey June bei Näh-Connection

Klar ist, dass ich gerade die aufwändigeren Projekte besonders vor mir her schiebe. Einfach, weil ich weiß, wie lange ich dann daran sitze. Und ich brauche gerade schnellen “sichtbaren” Erfolg ;).

Beschweren möchte ich mich trotzdem nicht. Unser Baby ist einfach so eine zauberhafte Maus, die es auch morgens um fünf beim Aufstehen (!!!) schafft mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Weil sie so fröhlich ist, viel lacht und jetzt schon ihren eigenen Charakter hat.

Als ich mit dem heutigen Pulli angefangen habe, dachte ich es wäre ein recht fixes Projekt. Na ja, sagen wir mal so – vom ersten Zuschnitt bis zur Fertigstellung lagen fast zwei Wochen dazwischen ;). Die ersten Nähte waren schnell gemacht, das ging regelrecht nebenbei. Das besondere Detail an diesem Pulli sind jedoch die Knopfleisten am Saum und genau diese habe ich dann ewig vor mir hergeschoben, weil ich nicht die nötige Ruhe dazu hatte… Momentan ist es tatsächlich so, dass ich gefühlt nach jeder Naht wieder aufhören muss.

Brunswick Sweater von Hey June bei Näh-Connection
Brunswick Sweater von Hey June bei Näh-Connection

Genäht habe ich sie dann an einem Abend, als die Große bei der Oma war und die Kleine tatsächlich mal gut geschlafen hat. Normalerweise werden die Knopfleisten innen mit Webware genäht. Da ich aber keinen passenden Stoff zur Hand hatte und mein Pulli-Stoff nicht so dick ist, dachte ich es ginge auch damit. Ja, es geht, aber empfehlen würde ich es nicht unbedingt. Die Knopfleisten sind damit doch recht dick geworden und würden sicher besser mit Webware aussehen.

Trotzdem mag ich meinen neuen Pulli sehr gern. Es ist der Brunswick Sweater von Hey June, den es seit letzter Woche bei Näh-Connection in deutscher Übersetzung gibt. Der Schnitt ist sehr oversize geschnitten. Wer das nicht so mag, dem empfehle ich wenigstens zwei Nummern kleiner zuzuschneiden. Die Knopfleisten kann man natürlich auch weglassen, wenn man mag, aber eben diese machen ihn ja eigentlich so besonders. Als weiteres kleines Highlight gibt es auch noch eine Reißverschlußtasche am Ärmel. Weil mein Stoff nicht für eine Kaupze gereicht hat, ist es der Kuschelkragen geworden und damit bin ich im Nachhinein auch sehr glücklich.

Brunswick Sweater von Hey June bei Näh-Connection

Den Stoff habe ich übrigens bei Lebenskleidung in Berlin gekauft. Ich habe ihn online leider gar nicht mehr gefunden, aber er hat eine tolle Struktur und trägt sich sehr angenehm. Die Farbe mag ich sehr, wenn auch schwer definierbar – es ist kein richtiges grün, kein richtiges Petrol, sondern irgendwas dazwischen. Wenn Ihr mal in Berlin seid, lohnt sich ein Abstecher in die Räume von Lebenskleidung auf jeden Fall. Die Stoffe sind nicht besonders günstig, haben aber eine tolle Bio-Qualität und fühlen sich super auf der Haut an.

Damit wünsche ich Euch einen schönen Donnerstag und eine entspanne Restwoche. Bleibt schön gesund!

Liebe Grüße,
Katja

Stoff: Bio-Sweat von Lebenskleidung
Schnitt: Brunswick Pullover von Hey June Patterns , auf deutsch bei Näh-Connection*
Verlinkt bei: Bio-Linkparty, #12ausdemStoffregal, sewlala, Du für dich am Donnerstag, Woman on Fire

* Werbung (unbezahlt), da Markennennung und Verlinkung. Der Schnitt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke dafür! Die Meinung ist wie immer meine eigene.


Citie Bag - eine Mama-Tasche
Eine aufregende Zeit

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Katharina 7. Februar 2019 at 6:30

    Was für ein tolles Detail mit der Knopfleiste. Das ist ja echt mal was anderes und gefällt mir richtig gut! Und was das langsame Nähen angeht, ich drück die Daumen, dass es bald wieder besser wird. Dein Pulli ist jedenfalls toll. Die Farbe steht dir auch super.
    VG, Katharina

    • Reply Katja 8. Februar 2019 at 7:45

      Dankeschön, Katharina. Ich bin auch ganz begeistert von der Farbe und dem Schnitt <3.

      Liebe Grüße,
      Katja

  • Reply Janin 7. Februar 2019 at 7:44

    Liebe Katia,
    Ja das Thema hatten wir ja schon. Team Augenringe und so 😂🐼
    Ein toller Pulli der sich sehen lassen kann, auch die Farbe ist cool, irgendwie so rauchig 💕
    Und die Zeit, wo die Kinder uns nicht mehr brauchen, kommt so schnell. 🙈🙃😂

    Herzliche Grüße
    Janin

    • Reply Katja 8. Februar 2019 at 7:44

      Du sagst es, Janin. Meine Große hat heut Nacht bei einer Freundin übernachtet und hat mir nicht mal richtig Tschüss gesagt, weil sie so voller Vorfreude war ;). Ich freue mich trotzdem auf eine Näh-Zeit, die wieder mehr Entspannung mit sich bringt.

      Danke für deine lieben Worte!
      Katja

    Leave a Reply