Kinderkram Nähen

Wolken-Feli

12. Dezember 2017

Es gibt Schnitte, die verschwinden in der Nähwelt einfach nie von der Bildfläche und das ist auch gut so. Die Feli von Rosarosa ist so einer. Immer wieder gern genäht und vor allem von allen Seiten heiß geliebt. Seit kurzem gibt es die schöne Ballontunika nun endlich als überarbeitete und verbessertes Version. Die vielen neuen Add-Ons, wie Kuschelkapuze oder Kragen und neue Taschen bringen “Frischen Wind in das ebook”, wie Christina so schön gesagt hat.

Auch ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe gleich zwei neue Felis für die Maus genäht. Und ich muss sagen, dass das eine sehr gute Entscheidung war. Im Moment werden sie nämlich gerade rauf und runter getragen, was wohl daran liegt, dass sie zum einen als Kleid durchgehen, aber vor allem noch viel bequemer sind. Auf die Idee hätte ich wohl auch schon früher kommen können.

Ich habe der Maus eine Wolken-Feli genäht. Der tolle Jersey von Swafing lag schon länger hier und wartete auf den richtigen Schnitt. Und als ich die Feli druckte, kam er mir plötzlich in den Sinn. Was passte zum Muster besser, als eine schnelle Applikation einer Wolke?! Dafür habe ich einfach zwei verschieden große Herzen auf Filz als Grundform aufgemalt, zwei Kreise als Bäckchen aufgenäht, Kam Snaps als Augen eingefügt und schon ist eine süße und schnelle Applikation fertig.

In die Kuschelkapuze, die übrigens glaube ich am besten aus Sommersweat oder Sweat fällt, habe ich das erste Mal solch dicke Kordeln eingesetzt. Ich finde die optisch ja wirklich total toll, aber ich bin dann doch immer zu praktisch veranlagt. Für die Kita ist das nichts – da dürfen keine Kordeln (und auch keine Fake-Kordeln) in der Kleidung sein. Und deshalb gibt es diese auch so selten bei mir. Für die Feli hat es aber einfach so gut gepasst.

Außerdem habe ich lange hin und her überlegt, wie ich am besten den Abschluss dieser Kordeln hinbekomme. Bei einem Durchmesser von 10 mm finde ich weder SnapPap richtig ideal noch knoten. Letzlich habe ich mich dafür entschieden, die Enden einfach mit farblich passenden Garn zu umwickeln – das klappt ganz gut, geht schnell und gefällt mir sehr gut.

Klein Käthe findet die Kordeln total genial – am liebsten spielt sie die ganze Zeit damit rum ;). Und sie liebt ihre Wolken-Feli so sehr, dass es schon Tränen gab, weil sie sie nicht in der Kita anziehen konnte.

Wie handhabt Ihr es denn mit den Kordeln in der Kinderkleidung? Und wie löst Ihr das denn mit den Enden am liebsten – ich freue mich über Eure Tipps! Hier liegen noch zwei unfertige Felis als Weihnachtsgeschenke, die ebenfalls auf dicke Kordeln warten :D.

Liebe Grüße,
Katja

 

Stoffe: Jersey Verena Wolken von Swafing, Altrosa Jersey von Stoff & Stil, Kordeln aus dem Nähstoffreich
Schnitt: Feli 2.0 von Rosarosa*
Applikation: von mir
Verlinkt bei: Neues Schnittmuster, Made4Girls, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot

* Der Schnitt wurde mir von Rosarosa zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.

Wie aus Sabrina Rudi wurde
Zwischendurch mal eine Hose

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply naadisnaa 12. Dezember 2017 at 10:44

    So zauberhübsch, diese Wolken-Feli. Ich mag Kordeln ja auch sehr, sorgen Sie doch für den Coolness-Faktor!
    Glg Kathrin

  • Reply Anonym 13. Dezember 2017 at 4:05

    zuckersüüßß; und die idee mit den umwickelten
    kordelenden ist doch genial.
    aber übersteht der filz eine 40 od. 30° wäsche
    denn unbeschadet?
    grüßles iris

  • Reply quiltfru 13. Dezember 2017 at 16:34

    Total süß das Teil. Ja, ist ne klasse Idee das auch als Kleid zu verwenden. Sieht doch schnuckelig aus. LG Birgitt

  • Reply Vanessa - freuleinlinka.de 15. Dezember 2017 at 11:04

    Huhu, die Feli sieht, wie alles bei Dir, super süß aus! Ich finde auch das ist ein Schnitt der immer geht, ich muss dringend mal wieder eine nähen. Das Mausekind ist aus den bestehenden bereits rausgewachsen. Kordeln sind komischerweise bei uns im Kiga nicht verboten. Zumindest wurde noch nie etwas gesagt. Deine Kordelenden-Lösung gefällt mir sehr gut – das wird sicherlich kopiert! 😉
    LG Vanessa

  • Reply Käthe 18. Dezember 2017 at 9:14

    Dankeschön, liebe Birgitt! Meine Maus liebt es auch 🙂

  • Reply Käthe 18. Dezember 2017 at 9:16

    Vielen lieben Dank, Vanessa. Bei uns sind sie da sehr strikt und ich werde – selbst bei Fakekordeln – immer darauf hingewiesen. Auch klassische Halssocken werden nicht gern gesehen, es sei denn sie sind mit Klettverschluss oder so… Na ja, die Sicherheit geben eben vor.

    Liebe Grüße,
    Katja

  • Reply Diana 20. November 2019 at 13:17

    Schon etwas her dein Post, aber ich versuche mich auch gerade an einer Feli und habe mich gefragt, wie du das mit den Taschen gelöst hast. Sind die nicht eigentlich einmal abgesteppt und festgenäht? Danke dir!

    • Reply Katja 20. November 2019 at 13:32

      Hallo Diana,
      was meinst du genau? Feststeppen am Vorderteil? Nein, ich steppe die diese nicht noch mal separat ab, da ich es ohne sichtbare Naht schöner finde. Ich habe jetzt nicht genau im Kopf wie die Taschen bei der Feli sind, aber entweder ich fasse sie nur an den Aussennähten beim Zusammennähen mit ein oder unten am Bündchen. Das reicht eigentlich. Falls du noch Fragen hast, melde dich gern.

      Liebe Grüße,
      Katja

    Leave a Reply