Für mich Nähen

Mein Jeanskleid

6. April 2017

Als der Schnitt zum heutigen Jeanskleid bei Lillesol & Pelle erschien, habe ich gar nicht lange überlegt und ihn sofort gekauft. Schon allein das passiert mir nicht mehr oft. Aber nicht nur das: Ich habe auch wirklich sofort gedruckt, geklebt, zugeschnitten und genäht. Ich war einfach total begeistert und habe mich sooo sehr gefreut, dass da jemand wohl meine geheimen Wünsche kannte ;). Denn genau nach so einem Kleid habe ich schon eine kleine Ewigkeit gesucht. Nur mit dem Fotografieren des fertigen Stückes hat es dann mal wieder etwas länger gedauert…

Ich liebe Jeans vernähen ja sehr. Man kann bei einem unifarbenen Stoff so schön mit Kontrastnähten spielen und Jeans passt einfach immer – ob im Job oder privat. Ich trage Jeans einfach gern. Und das Kleid ist perfekt dafür. Man kann es super kombinieren, mit anderen Schuhen und einem farblich passenden Gürtel erzielt man gleich einen ganz anderen Effekt.

Das Nähen von so einem Kleid geht natürlich nicht mal eben schnell an einem Abend. Aber ich muss zugeben, dass ich genau das zwischendurch immer wieder brauche. Das penible Zuschneiden, das akkurate Einhalten der Nahtzugabe, das saubere Nähen der Kontrastnähte – all das macht mir richtig Spaß. Und der Aufwand lohnt sich.

Wenn der Schnitt dann auch noch sitzt, ist die Freude gleich noch mal so groß. Und das tut er. Einzig und allein eine Angabe für die ausgelegte Körpergröße des Schnitts hat mir im eBook gefehlt, da ich mit 1,60 m nicht zu den Standardmaßen gehöre ;). Beim nächsten Mal (und es wird auf alle Fälle ein nächstes Mal geben!) werde ich das Oberteil etwas kürzen und die Taille einen Ticken höher setzen, da es mir da ein wenig zu tief und somit auch zu weit sitzt.

Das Nähen ging bis zum Schluss problemlos, nur der Kragen hat mir etwas Sorgen bereitet. Ich war kurz davor alles noch mal aufzutrennen. Leider stimmte was mit der Fadenspannung nicht, denn die untere Seite (und damit Gott sei Dank die nicht sichtbare Seite) sieht nicht so richtig gut aus. Aber ich habe meinen Perfektionismus dieses Mal (aus Angst das Ganze zu verschlimmbessern) überwunden und es dabei belassen – die Außenseite hat mich einfach glücklich gestellt.

Außerdem habe ich mich etwas geärgert, dass ich nicht einen Knopf mehr angebracht habe, denn nun klafft die Knopfleiste über der Brust leider etwas auf. Das Problem habe ich auch oft bei Kaufblusen und mache da sonst lieber eigentlich immer einen Knopf mehr als zu wenig. Warum dieses Mal nicht, kann ich gar nicht sagen…

Das Kleid sollte eigentlich mein Geburtstagskleid werden und war bis auf das Annähen der Manschettenknöpfe fertig. Irgendwie habe ich das dann aber so lange vor mir hergeschoben, dass ich es zum Geburtstag natürlich noch nicht tragen konnte. Dafür liebe ich es jetzt heiß und innig, auch wenn der Stoff – wie man auf den Bildern sieht – leider recht knitteranfällig ist.

Damit geht es heute für mich natürlich zu RUMS, immer noch leicht beschwingt von einem grandiosen Wochenende in Köln mit meiner liebsten Viktoria. Wir haben zusammen die H & H Cologne besucht und es war einfach nur toll. Vor allem oder gerade weil wir uns beide hatten. Aber davon berichte ich euch ein anderes Mal ausführlicher!

Liebe Grüße,
Katja

 

Schnitt: lillesol women No.26 Jeanskleid
Stoff: Jeans von Stoff & Stil
Verlinkt bei: RUMS

Stilfrage
Meine kleine Ballerina

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply Bettina 6. April 2017 at 5:55

    Dein Kleid ist wirklich sehr schön geworden.Die kleinen Makel die du aufzählst sehe ich auf den Bildern überhaupt nicht.Es ist dir echt gut gelungen.
    Das allein möchte ich mir auch noch unbedingt nähen,hoffentlich finde ich bald Heit dafür
    Liebe Grüße
    Bettina

  • Reply LuLu 6. April 2017 at 7:16

    An diesem Kleid gibt es nichts zu meckern! Wunderschön, super genäht, passt, sitzt…mehr braucht es nicht. Ach so, glücklich macht es dich auch noch 😉
    Liebe Grüße,
    Lee

  • Reply Maarika (Liivi und Liivi) 6. April 2017 at 7:59

    Das Kleid sieht toll aus – ich mag solche Jeansbasics sehr. Man sieht immer gut angezogen darin aus!
    Lg Maarika

  • Reply FEENKONZEPT 6. April 2017 at 10:20

    Das sieht wirklich toll aus! Schlicht aber dennoch stylisch!
    Toll 🙂
    Liebste Grüße
    Jacky

  • Reply Bitja Bickel 6. April 2017 at 11:03

    Liebe Katja,
    Das ist wirklich ein super schönes Kleid geworden. Gefällt mir sehr gut.
    LG Bitja

  • Reply Käthe 6. April 2017 at 11:12

    Dankeschön, Bettina! Als ich das Kleid genäht habe, hätte ich am liebsten sofort noch ein zweites genäht. Bisher hat das zeitlich nicht geklappt, aber ich kann den Schnitt wirklich nur empfehlen! Ich drück die Daumen, dass du es bald schaffst.

    Liebe Grüße,
    Katja

  • Reply Käthe 6. April 2017 at 11:13

    Ja, das macht es ;). Vielen lieben Dank, Lee!

  • Reply Käthe 6. April 2017 at 11:13

    Da hast du recht, es passt einfach immer :). Danke für deine lieben Worte!

    Liebe Grüße,
    Katja

  • Reply Käthe 6. April 2017 at 11:14

    Vielen lieben Dank, Jacky! Das freut mich 🙂

    Liebe Grüße,
    Katja

  • Reply Käthe 6. April 2017 at 11:16

    Danke dir, Bitje und schön von dir zu lesen 🙂

    Liebe Grüße,
    Katja

  • Reply Chris´ Nadel-Spiele 6. April 2017 at 14:44

    Toll geworden dein neues Jeanskleid. Damit bist du immer gut angezogen.
    LG Christine

  • Reply Angys- atelier 6. April 2017 at 21:42

    Richtig toll ist dein Jeanskleid geworden, Jeans ist halt immer ein tolles Material. Bei mir liegt der Schnitt auch schon bereit, ich musste ihn auch sofort haben.
    Liebe Grüsse
    Angy

  • Reply Tabea 6. April 2017 at 21:42

    Mensch, sieht das hübsch aus!!! Jeans ist ja wirkliche einer meiner absoluten Lieblingsstoffe, sodass ich es echt schade finde, dass ich noch gar kein Kleid oder keine Bluse daraus besitze. Nur Hosen, einen Rock und Jacken sowie Taschen habe ich.

    Penibles Zuschneiden und Nähen liegt mir aber nicht soo wirklich, ich schludere schnell mal. Daher ist bei mir fast schon ein Kimono-Tee, welches ja iditotensicher sein soll, gescheitert.

    Meine Fadenspannung macht bei mir komischerweise bei der letzten Naht auch oft Probleme – aber vorher gar nicht. Hast du eine Idee, woran das liegen kann? Und wie behebe ich das?

    Liebe Grüße

  • Reply Vervliest und Zugenäht 7. April 2017 at 11:15

    Echt super schön geworden. Und so aufwändig mit den ganzen Details! Jeans ist für mich noch nicht so richtig in den "Nähkleiderschrank" gewandert, da muss ich mal die Augen offen halten. Übrigens gefällt mir deine Frisur sehr gut, das mit dem Haarreif muss ich auch mal ausprobieren(ich hab jetzt ja auch wieder kürzere Haare) 😉
    Liebe Grüße,
    Nina

  • Reply Katha 9. April 2017 at 10:03

    Schick, steht dir wirklich gut! Ich bin zwar nicht so der Jeanstyp, aber der Schnitt gefällt mir trotzdem unheimlich gut! 🙂 Danke für die Inspiration.

    Liebe Grüße 🙂

  • Reply Ani Lorak 10. April 2017 at 15:02

    Das Kleid ist mir auch gleich ins Auge gefallen. Noch widerstehe ich, aber wie gut, dass Du es gleich in Angriff genommen hast. Steht Dir gut. Gefällt mir sehr. Bin auf eine weitere Version gespannt!

  • Reply KirschSüß 10. April 2017 at 21:11

    Liebe Katja,

    Etwas spät, aber gesehen habe ich dein tolles Kleid trotzdem! Und nun kann ich endlich mal ein paar Worte darüber los werden. Du siehst toll darin aus und weißt dich immer super gut zu kleiden. Perfekt wo man hinsieht – die genannten Fehler unsichtbar!
    Es freut mich, daß du ein tolles WE auf der Messe hattest und dann noch mit Viktoria. Lang nicht mehr bei ihr auf dem Blog gewesen *schäm*

    Ich hoffe euch geht es gut und ihr könnt die Osterfeiertage richtig genießen.

    Herzliche Grüße
    Janin

  • Leave a Reply